Vom Fremdsein und Ankommen

Das haben Sie vielleicht auch schon einmal erlebt: Sie sind fern von Zuhause. Mitten in einer fremden Kultur, umgeben von Leuten, die anders sind. Sie verstehen nur Bahnhof. Sie haben Mühe, sich zurechtzufinden. Sie sind unsicher und darauf angewiesen, dass freundliche Menschen Ihnen weiterhelfen. Und wenn dann auch noch Heimweh dazu kommt …

An diesem Nachmittag haben uns die Erzähler in viele Länder geführt: nach Spanien und Marokko, Polen und Kongo, Indonesien, Südkorea, in die USA - und natürlich nach Deutschland. Zwischendurch verzauberte uns Mannan Abdulhaman auf der kurdischen Saz.

Lesen Sie den Bericht der Allgemeinen Zeitung vom 27.02.18: "Mal die Perspektive wechseln"

Noch ausführlicher berichtete www.ich-in-coesfeld.de am 26.02.18

Zurück zur Übersicht Erzählsalon